Wechseln zur Desktop Webseite

Clean drinking water

Sauberes Trinkwasser

Clean drinking water

Gute Erträge gibt es nur, wenn die Grundlage stimmt! Der Stellenwert der Trinkwasserqualität wird häufig unterschätzt, obwohl das Wasser das wichtigste Nahrungsmittel der Tiere ist. Tiere nehmen täglich mehr Wasser zu sich als Futter. Hinzu kommt, dass sie auch mehr Futter zu sich nehmen, wenn die Qualität des Trinkwassers stimmt. Wasser ist dementsprechend mitentscheidend für die Nahrungsaufnahme und Gesundheit der Tiere!

Wo werden in Bezug auf das Trinkwasser Fehler gemacht?

  • Es steht nicht ausreichend Wasser zur Verfügung
  • Das Wasser ist verunreinigt
  • Das Wasser schmeckt nicht

Die Wasserleitung ist das einzige System, über das alle Tiere miteinander verbunden sind (Biosicherheit). Eine schlechte Wasserqualität wirkt sich nachteilig auf die Gesundheit der Tiere aus und kostet dem Viehhalter viel Geld. Zudem beeinflusst die Zusammensetzung des Wassers die Wirksamkeit von Zusatzstoffen und Reinigungsmitteln. MS Schippers ist Spezialist für Trinkwasserqualität.

In fünf Schritten sorgen wir für optimales Trinkwasser!

  • Trinkwasserversorgung: Grundsätzlich muss das Trinkwassersystem bestimmte Normen erfüllen; Wasser muss beispielsweise allen Tieren überall in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen. Hierfür ist ein gut funktionierendes Trinkwassersystem Grundvoraussetzung
  • Physikalische Wasserqualität: Sauberes Wasser ist klar und weist keine Geruchs- oder Farbabweichungen auf
  • Chemische Wasserqualität: Abweichungen, wie z. B. Eisen, Mangan und ein hoher Härtegrad haben einen negativen Effekt auf den Geschmack des Wassers und auf die Bildung eines Biofilms
  • Mikrobielle Trinkwasserqualität: Der Keimgehalt im Wasser ist ein Indikator für die mikrobiologische Qualität und deutet auf die Anwesenheit von einem Biofilm hin
  • Ernährungsphysiologischer Zusatzstoff: Organische Säuren können zur Verbesserung der Wasseraufnahme, des Wachstums und der Futterverwertung eingesetzt werden

Mit der Trinkwasser-Checkliste von MS Schippers können wir an verschiedenen Stellen des Trinkwassersystems Kontrollen durchführen und so gezielt Maßnahmen ergreifen, mit denen eine optimale Trinkwasserqualität für die Tiere erreicht und somit die Grundlage für deren Gesundheit gelegt werden kann.

Trinkwasserversorgung

Die folgenden Aspekte sind von entscheidender Bedeutung für das Trinkwassersystem:

  • Nippelkapazität: Eine nicht ausreichende Nippelkapazität führt zu mangelnder Wasseraufnahme, zu einer schlechteren Futteraufnahme, zu einer schlechteren Milchleistung und zu schlechterem Wachstum. Eine zu hohe Nippelkapazität kann zu unruhigem Tränkeverhalten (Trinkverhalten), zu Verschütten und zu einer Verschlechterung der Futterqualität führen
  • Durchsatz: Der Durchsatz von Wasserdurchfluss, Wasserzähler und Pumpe muss dem Bedarf der Tiere entsprechen
  • Druck: Der Leitungsdruck des Trinkwassersystems muss für eine gute Verteilung des Trinkwassers ausreichend sein
  • Trinkwassersystem: Offene Verbindungen, Zwischenlagerstellen und Sackgassen im Trinkwassersystem haben Einfluss auf die Qualität des Wassers. Diese Stellen sind Brutstätten für Bakterien, weil sich an ihnen unbewegtes Wasser ansammelt und weil sie sehr schwer zu reinigen sind
  • Dosiersysteme: Das Dosiersystem muss gut eingestellt und geeicht sein und für eine gute Verteilung des Produktes sorgen
  • Wasseraufnahme: Die Tiere müssen den täglichen Wasserbedarf mühelos aufnehmen können, um in ausreichendem Maße wachsen zu können. Dementsprechend ist es wichtig zu prüfen, ob ausreichend Zugriffsmöglichkeiten auf Trinkwasser vorhanden sind

Trinkwasserqualität

Physikalische Wasserqualität

Gutes und gesundes Wasser ist grundsätzlich klar und weist keine Farb-, Geschmacks- oder Geruchsabweichungen (faule Eier, Ammoniak) auf. Schwebe- und Sinkteilchen beeinflussen die Qualität und die Wasseraufnahme negativ.

Chemische Wasserqualität:

Die chemischen Werte müssen innerhalb der Norm liegen. Sollten die Grenzwerte überschritten werden, dann kann dies zu Beeinträchtigungen der Gesundheit der Tiere führen. Stoffe wie Eisen, Kalk, Magnesium und Mangan beeinflussen den Geschmack negativ und können zu Verstopfungen der Leitungen führen.

Filtern und Enthärten

Durch das Filtern und Enthärten von Wasser werden Teilchen und schädliche Stoffe aus dem Wasser entfernt.

So wird die Qualität des Trinkwassers verbessert:

  • Besserer Geschmack
  • Beugt dem Wachstum eines Biofilms vor
  • Sorgt für eine optimale Wirkung von Zusatzstoffen

Mikrobiologische Qualität - Reinigung und Desinfektion

Auch die mikrobiologischen Werte müssen innerhalb der Norm liegen. Der Keimgehalt ist ein Indikator für den Grad der Verunreinigung des Wassers. Ein hoher Keimgehalt ist ein Hinweis auf eine starke bakterielle Verunreinigung. Hefen/Schimmelpilze sorgen für eine schnellere Schleimbildung in den Leitungen und somit zur Bildung von Mykotoxinen.

Eine Reinigung und Desinfektion führt zu:

  • Entfernung und Vorbeugung eines Biofilms
  • Abtöten von Bakterien, Viren, Hefen und Schimmelpilzen
  • Ausreichender Tränkeportion Trinkmenge
  • Einem besseren Geschmack
  • Einer optimalen Wirkung von Zusatzstoffen

Di-O-Clean

Di-O-Clean ist ein effektives und optimales Reinigungs- und Desinfektionsmittel für sauberes und sicheres Trinkwasser. Es ist einen Bestandteil eines umfassenden Konzeptes zur Gewährleistung der Trinkwasserhygiene. Nach dem Hinzufügen von Säuren, Medizin, Impfstoffen, etc. verbleiben Rückstände im Trinkwassersystem. Rückstände fördern das Wachstum eines Biofilms in hohem Maße. Darum ist es wichtig, die Trinkwassersysteme strukturell nach der Verwendung von Zusatzstoffen mit Di-O-Clean zu reinigen. Spülen Sie die Leitungen zwecks Entfernung überschüssiger Verschmutzungen durch.

Welche positiven Effekte hat die Desinfektion eines Trinkwassersystems?:

  • Erhalt eines gut funktionierenden DosieranlageTrinkwassersystems
  • Effektive und konstant saubere Trinkwasserversorgung
  • Aus Wasser einen sicheren und wertvollen Nährstoff machen

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe

Für eine gute Effektivität ernährungsphysiologischer Zusatzstoffe ist es von entscheidender Bedeutung, dass die Trinkwasserversorgung und die Trinkwasserqualität stimmen. Ansonsten kann die Effektivität der Zusatzstoffe beeinträchtigt werden.

Vorteile der Anreicherung des Trinkwassers mit organischen Säuren, wie z. B. MS Goldfeed®:

  • Optimale Wasseraufnahme durch besseren Geschmack
  • Senkung des Bakteriendrucks
  • Unterstützung des Verdauungssystems
  • Verbesserung des Widerstandes
  • Effizientere Produktion
  • Geringerer Einsatz von Antibiotika

Das Ergebnis:

  • Eine verbesserte Gesundheit
  • Bessere technische und wirtschaftliche Ergebnisse

Noch Fragen?

Wir kontaktieren Sie gerne!

Schippers verwendet Cookies. Wenn Sie unsere Webseite besuchen, sind Sie einverstanden mit Cookies.

Please enable cookies.

Achtung: Es könnte sich um ein Javascript Problem handeln

Möglicherweise begrenzt Ihr Browser bestimmte Funktionen, wodurch unsere Seite nicht optimal funktioniert.

Dies kann an einem veralteten Browser oder an einem eingestellten privaten/inkognito Modus liegen.

Chatten Sie mit unseren Beratern